Chronische Schmerzen / Migräne

Chronische Schmerzen
Schmerzen sind eine Serviceleistung der Natur bzw. unseres Körpers. Sie zeigen unserem zentralen Nervensystem immer einen Fehler an und fordern durch ihr Auftreten eine rasche Problemlösung. Auf dieses Signal sollten wir hören und Schmerzen nicht einfach ertragen! Im Rahmen der Hypnose kann man unbewusste Funktionen oder tief versteckte Gründe für Beschwerden herausfinden, damit diese angemessen behandelt werden können. Auch das schmerzverarbeitende System des Körpers lässt sich positiv beeinflussen.

Migräne
Migräne zählt inzwischen zu einer der Volkskrankheiten. Insbesondere Frauen sind davon betroffen. Die Begleiterscheinungen einer Migräne bedeuten einen erheblichen Einschnitt in das Leben der Betroffenen: Übelkeit, Erbrechen, Sehstörungen, Lichtempfindlichkeit sowie Schmerzempfindlichkeit. Klienten erzählen mir, dass sie während einer Migräneattacke sich am liebsten zurückziehen, der Dunkelheit und der absoluten Ruhe bedürfen. Manche sind in dieser Zeit sogar arbeitsunfähig. Mit anderen Worten: Migräne beeinträchtigt in hohem Maße die Lebensqualität. Erste Hilfe können ein geregelter Tagesablauf, gesunde Ernährung und eine gesunde Lebensweise, ausreichend Schlaf als auch Entspannungstechniken bieten. Die selbstorganisatorische Hypnose zeigt weitere erfreuliche Ergebnisse. Sie kann zu einer signifikanten Verbesserung der Migränekopfschmerzen im Hinblick auf Häufigkeit, Dauer und Intensität der Schmerzen führen. Depressive Verstimmungen oder Angstgefühle, die ebenfalls Begleiterscheinungen der Migräne sein können, reduzieren sich ebenfalls durch eine hypnotische Therapie. Die selbstorganisatorische Hypnose verhilft dem Körper, die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Eine der besten Voraussetzungen, um auf Dauer die Migräne aus dem eigenen Leben zu verabschieden.