Mobbing

Was ist Mobbing?
Mobbing ist ein Phänomen, das in nahezu jedem Bereich unseres Lebens anzutreffen ist. In der Schule, in der Arbeitswelt unter Kollegen oder von Chef zum Mitarbeiter, in Vereinen etc. Überall da, wo Menschen zusammen kommen und es um Hierarchien geht. Mobbing bildet Handlungen und Verhaltenstechniken ab, die Gemobbte bewusst herabsetzen oder sie ausgrenzen. Dies kann damit beginnen, dass Informationen vorenthalten werden, dass Personen vor anderen bloß gestellt werden und gipfelt darin, gezielt und regelmäßig seelisch schikaniert zu werden. Wir reden vom "mobben" der Opfer und von "Schikanen".Das Ziel der Täter und von Mobbing ist, beim Gegenüber das Gefühl der Scham auszulösen. Ihnen das Gefühl zu geben, Dinge falsch zu machen, sich nicht regelkonform zu verhalten oder schlichtweg ein „wertloser“ Mensch zu sein. Sind Mobbing-Opfer auf Dauer diesem schikanierenden Verhalten ausgesetzt, steigen in ihnen Selbstzweifel hoch und es wird ihnen das Selbstvertrauen genommen. Klienten, die von Mobbing betroffenen waren, erzählten mir, dass sie sich ausgeliefert und komplett hilflos gefühlt haben. Auf Dauer festigt sich dieses Gefühl der Ausweg- und Hilflosigkeit zu einem Trauma.

Folgen von Mobbing
Die Auswirkungen von Mobbing zeigen sich auf körperlicher wie auf seelischer Ebene. Es können Stresssymptome, wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Magen-Darm-Erkrankungen beim Mobbingopfer auftreten. Konzentrationsstörungen, ein morgendliches Früherwachen oder allgemeine Schlafstörungen können auf eine unbewältigte Mobbing-Situation hinweisen. Nicht zuletzt kann sich Mobbing in einer Depression festmachen, die dazu führt, dass die betroffene Person häufig komplett aus ihrer Lebensbahn geworfen wird.

Wie kann Hypnose bei Mobbing helfen?
Mit Hypnose besteht die Möglichkeit, die Klammer, welche Mobbing um die Betroffenen bildet, aufzubrechen. Zunächst ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen und diese auch durchzusetzen. So kann das Vertrauen zu sich selbst, zu den eigenen Stärken wieder aufgebaut werden. Schritt für Schritt entwickelt sich auf diesem Weg ein Selbstschutz, der nötig ist, um „Nein!“ zu sagen. Mit Hilfe der Hypnose lässt sich eine optimale Abgrenzung gegenüber der Person oder der Situation aufbauen, welche das Mobbing ausgelöst hat oder dafür verantwortlich ist. So gerüstet, gehören Scham, Schuldgefühle oder Sich-ausnutzen-lassen der Vergangenheit an ebenso wie die Gefahr einer erneuten Mobbing-Attacke.